Schritt für Schritt zum Erfolg

So individuell wie wir Menschen sind auch unsere Vermögensverhältnisse. Aus diesem Grunde kann unser Prozess nur einer groben Struktur folgen, um seine Individualität nicht zu verlieren.


Nach Auftragseingang in unserem Hause wird der Auftrag einem festen Mitarbeiter / einer festen Mitarbeiterin zugeordnet. Er / Sie ist ab sofort Ansprechpartner in allen Fragen und für alle Beteiligten.

Im zweiten Schritt werden die finanziellen Verhältnisse des Kunden umfassend beleuchtet. Hierbei werden persönliche Daten, Informationen zu Vermögenswerten, Informationen zur Immobilie sowie alle Verbindlichkeiten zu einer Übersicht zusammengestellt.


Nachdem dieser Prozess abgeschlossen ist, entwickeln wir ein Lösungskonzept anhand der nun aktuellen und belastbaren Datengrundlage und können so fundierte, faktenbasierte Entscheidungen über Umfinanzierung, Verkauf oder Verwertung der Immobilie treffen.


Sollten sogenannte Transaktionshindernisse wie z.B. Sicherungshypotheken, Leerstände etc. vorliegen, so werden diese in einem weiteren Schritt beseitigt.


Sobald dies erfolgt ist, holen wir über unsere Bankpartner Finanzierungsangebote ein. Auch Kreditnehmer mit Negativmerkmalen in der Schufa® oder Zwangsversteigerungsvermerken im Grundbuch stellen kein Hindernis zur erfolgreichen Umfinanzierung dar.


Nach Vorlage der Finanzierungsangebote werden ggfs. externe Juristen mit einem außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahren beauftragt. Sobald diese Ergebnisse vorliegen, können die Zahlungen an die verschiedenen Gläubiger gesteuert, veranlasst und unser Auftrag abgeschlossen werden.